Skip to main content

Aktuelles

Hier finden Sie Neuigkeiten und Presseberichte zum Thema Ausgangszustandsbericht:

Halbtätige Workshops - 26. April 2017 von Elsbroek Ingenieure

2. Jahrestagung „Genehmigungsmanagement bei Neu- und Umbau von Industrieanlagen“ von T.A. Cook in Berlin. 

Elsbroek Ingenieure hält einen Workshop zum 
Thema: "Ausgangszustandsbericht und Rückführungspflicht –Anforderungen des Boden- und Grundwasserschutzes an IED-Anlagen". 

Erfahren Sie hier mehr. 

Bericht: Istzustand dokumentieren

Bericht: Istzustand dokumentieren

Artikel zum Thema Ausgangszustandsbericht im IHK Magazin für Nordwestfalen, Wirtschaftsspiegel, Ausgabe 10/2016 

Istzustand dokumentieren 

Unternehmen, die ihre Produktion erweitern oder eine neue aufbauen wollen, müssen Grund und Boden vorher auf Schadstoffe untersuchen lassen. Damit können sie später nachweisen, welche Verunreinigungen schon bestanden, bevor ihre Anlage dort errichtet wurde. 

Zum PDF-Artikel 

Halbtägige Workshops

Halbtägige Workshops | 13. April 2016 von Elsbroek Ingenieure Fachtagung | 13. – 14. April 2016

Berlin Genehmigungsmanagement bei Neu- und Umbau von Industrieanlagen Genehmigungserfordernisse | 

BVT-Schlussfolgerungen | Seveso III | Auswirkungen der IED Zeitlicher

Erfolgreicher Workshop von Elsbroek Ingenieure fand in Berlin statt.

Bericht: IHK Magazin für Düsseldorf

Bericht: IHK Magazin für Düsseldorf

IHK Magazin für Düsseldorf und den Kreis Mettmann, Ausgabe 06/15

Artikel zum Thema Ausgangszustandsbericht im IHK-Magazin für Düsseldorf und den Kreis Mettmann von Anselm Elsbroek

Unter der Lupe: Boden und Grundwasser

Zum PDF Artikel

Ein Jahr Ausgangszustandsbericht (AZB): Erste Erfahrungen liegen vor

Ein Jahr Ausgangszustandsbericht (AZB): Erste Erfahrungen liegen vor

In den Medien kam der neue Ausgangszustandsbericht (AZB) eher schlecht weg. Grund: Vor allem Industrieunternehmen monierten die intensivere Dokumentationspflicht zur Nutzung und Belastung ihrer Produktionsstandorte als „ärgerlich“. Dabei dient der AZB in Wirklichkeit der Absicherung beider Seiten - des Betriebes und der zuständigen Behörde. Mit Expertenhilfe lässt sich der bürokratische Aufwand minimieren.

Lesen Sie mehr